7 Mrz 2011

Gepostet von in Apollo-Programm, NASA

Apollo 5 – jetzt auch mit Mondlandefähre

Die am 22. Januar 1968 gestartete Apollo 5 war das erste Raumschiff im Apolloprogramm, welches auch eine Mondlandefähre mit sich führte. Genau wie die vorherigen Flüge Apollo 2, Apollo3 und Apollo 4 war die Apollo 5 unbemannt. Der Flug dauerte elf Stunden, in denen die Erde sieben mal umkreist wurde. Die Missionsziele der Apollo 5 waren zum einen herauszufinden, welche Probleme die erste gebaute Mondlandefähre im Weltall erwarten würde und zum anderen sollten die Triebwerke geprüft werden, die dafür verantwortlich waren die Raumkapsel auf dem Mond zu landenund auch wieder vom Mond zu starten.

Die Apollo 5 Rakete führte das erste Abbruchmanöver durch (fire in the hole), um die nötigen Reaktionen einer fehlgeschlagenen Mondlandung zu simulieren. Bei diesem schwierigen Manöver sollten alle Triebwerke so gezündet werden, dass die Rakete nicht erst auf dem Mond landen muss, um dort durch einen Start wieder umkehren zu können. Das Testen dieses Manövers war sehr wichtig, weil es im Falle einer Gefahr oder eines Problems bei der Mondlandung fähig war, den Vorgang vorzeitig abzubrechen.
Eine kleine Collage mit Bildern der Apollo 5

Hindernisse bei Apollo 5

Bis zum Start der Apollo 5 verging einige nicht eingeplante Zeit. Denn die Mondlandefähre wurde nicht rechtzeitig fertig, da die Erfahrung zum Bau eines Moduls, welches ungefährdet auf dem Mond landen können sollte, jegliche Erfahrung fehlte. Auch mit dem spezifizierten Design der Trägerrakete (die auch schon für den Flug der Apollo 1 genutzt werden sollte und bei dem Brand unversehrt blieb) gab es Probleme bei der Herstellung mit den Triebwerken, die für diesen Flug vollständig neu angepasst wurden.
Beim den vorbereitenden Tests der Mondlandefähre zersplitterte ein Fenster durch den Druck in der Kabine, was die Vorsicht der Konstrukteure noch verstärkte. So wurde von ihnen auch das alte Acrylglas durch verstärkte Aluminiumplatten ersetzt. Nach acht Monaten harter Arbeit konnte der Flug der Apollo 5 dann endlich beginnen. Sie startete problemlos, umkreiste die Erde ein erstes Mal, trennte die Mondlandefähre und umkreiste die Erde schließlich ein zweites mal. Die Mondlandung wurde eingeleitet, dann aber schnell wie durch den vorprogrammierten Vorgang geplant abgebrochen. Der Umkehrmanöver konnte erfolgreich durchgeführt werden, die Rakete für den Rückflug wurde korrekt gezündet. Nach einigen weiteren Umkreisungen war diese NASA Mission beendet und wurde als erfolgreich erklärt. Die Zündstufen für Hin- und Rückflug landeten im Pazifik und versanken. Die Mondlandefähre verglühte.

Apollo 5 Video